ANDEN TREKS

ANDEAN TREKS

Information

Click to enlarge

Wir bieten verschiedene Anden Treks nicht nur nach Machu Picchu an. Sie haben die Wahl zwischen 2, 3, 4, 5 und 8 taegigen Wanderungen.Wir bieten verschiedene Anden Treks nicht nur nach Machu Picchu an. Sie haben die Wahl zwischen 2, 3, 4, 5 und 8 taegigen Wanderungen.

Cachicata
Trek

4 Tage

This Andean trek takes us through beautiful scenery of the Sacred Valley with Inca sites and snow capped mountains. Highest point: 4450 m

Lares Trek &
Machu Picchu

4 Tage

Dies ist ein landschaftlich reizvoller Trek durch typische andine Dörfer und vorbei an Bergseen und schneebedeckten Bergen. Besuch von Machu Picchu am 4. Tag.

Salkantay
Trek

4 Tage

Dies ist ein Alternativ Trail nach Machu Picchu, vorbei am schneebedeckten Salkantay und durch Nebelwaldvegetation. Besuch von Machu Picchu am 4. Tag. Höchster Punkt

Choquequirao
Trek

5 Tage

Dieser Trek führt Sie zum geheimnisvollen, letzten Rückzugsgebiet der Inkas: Choquequirao (3.033 m), welches hoch über dem Apurimac Flusstal liegt.

Yanacocha
Trek

2 Tage

Eine schöne Wanderung mit Start im Heiligen Tal, durch Polylepiswald zu einem Andensee. Sie bietet tolle Ausblicke auf das Heilige Tal der Inkas.

Choquequirao – Machu Picchu Trek

8 Tage

Dieser Trek führt Sie zu den Ruinen von Choquekirao und weiter durch spektakuläre Andenlandschaft und Hochgebirgspässe bis nach Machu Picchu.

CACHICATA TREK – 4 TAGE

CACHICATA TREK – 4 DAYS

CACHICATA TREK mit MACHU PICCHU

4 Tage

ab 2 Personen
Maximale Gruppengröße: 6 Personen

Dieser Trek führt durch eindrucksvolle Andenlandschaft mit Inkastätten und Blick auf das Heilige Tal der Inka und schneebedeckte Berge. höchster Punkt: 4450 m

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Abholung am Hotel um 6 Uhr. Mit unserem Minibus fahren wir nach Westen, durch den Marktort Izcuchaca und weiter nach Huarocondo, mit tollen Blicken auf die Berge Veronica und Salkantay. Nach etwa 2 Stunden erreichen wir das Dorf Soqma auf 3200 m, wo wir die Pferde und Pferdeführer treffen. Während wir frühstücken belädt unser Personal die Pferde und wir beginnen ca. 1 Std. 45 Minuten bergauf Richtung Perolniyoc zu wandern. Dieser Ort ist für seine Inkaruinen und den Wasserfall bekannt. Wir besuchen auch den Ort und die Inkaruinen von Patallaqta. Nach dem Mittagessen wandern wir durch ein fruchtbares Tal, in dem die Einheimischen verschiedene Arten Kartoffeln und Quinua anbauen.

Am Nachmittag erreichen wir die Dorfgemeinschaft Rayan (3700m).  Auch dieses Gebiet ist von der Landwirtschaft geprägt und wir können eines der Wohnhäuser besuchen. Wir bekommen einen Eindruck von den Adobehäusern (aus Lehm), vom ländlichen Leben mit Meerschweinchen in der Küche. Später trinken wir am Camp Tee und der Guide informiert uns über das Programm des nächsten Tages.    

Entfernung: ca. 9 km

Heute frühstücken wir um 6 Uhr und beginnen dann unsere Wanderung bergauf durch Felder mit andinen Nutzpflanzen. Es geht ca. 3 ½  Stunden bergauf, um den ersten Pass Pukaccasa auf 4380 m zu erreichen. Wir machen eine Pause und genießen den Ausblick. Anschließend führt uns der Weg ca. 40 Minuten bergab bis zu einem Platz, an dem wir zu Mittag essen. Am Nachmittag führt der Weg auf und ab und dann weiter über eine Hochebene und durch eine merkwürdige Landschaft mit Felsablagerungen aus der Eiszeit. Ein weiterer Aufstieg führt uns zum Kuychiccasa Pass mit 4450 m, dem höchsten Pass des Treks. Wir machen eine Pause und genießen den Blick auf das Heilige Tal unter uns und mehrere schneebedeckte Berge: La Veronica, Chicon, Pitusiray und andere. Dann geht es für etwa 2 Stunden bergab bis zur Inkastätte Inti Punku (Sonnentor). Hier machen wir für einen Snack halt und der Guide informiert uns über die Bräuche der Inkas. Nach einem steilen Abstieg erreichen wir nach ca 1,5 Stunden Cachicata, welches ein Steinbruch der Inka war. Wir errichten unser Camp in der Nähe und  ruhen uns bei einem heißen Getränk aus.

Entfernung: ca. 13 km

Nach dem Frühstück erkunden wir das Gebiet um Cachicata. Wahrscheinlich haben die Inka hier die Steine für den Bau des Forts von Ollantaytambo vorbereitet. Es gibt Gebäude und einen Steinbruch mit bearbeiteten Steinen. Außerdem können wir “Chullpas” genannte Grabtürme sehen. Nach der Besichtigung haben Sie etwas freie Zeit und dann essen wir zu Mittag, um anschließend über einen breiten Weg hinab ins Tal nach Ollantaytambo zu wandern. Hier können wir uns die Altstadt ansehen oder an einem schönen Platz ausruhen, bis wir am Nachmittag den Zug nach Aguas Calientes (2050m) nehmen. Später gibt es seine kurze Besprechung mit dem Guide über den Besuch von Machu Picchu am nächsten Morgen.      Übernachtung im Hostal (DZ mit Bad).     

Entfernung:  ca. 11 km

Nach einem zeitigen Frühstück wandern wir (ca 1 Std. 15 Min. oder fahren mit dem Bus) hinauf zu den Ruinen von Machu Picchu (die Tore öffnen um 6 Uhr, Besuch je nach Ticketzeit). Wir unternehmen mit dem Guide eine ca. 2 – 2 ½ stündige Führung durch die Anlage. Danach haben wir freie Zeit, z.B. zum Besuch der Inka Brücke oder zum Ersteigen des Wayna Picchu (Extraticket). Rückkehr nach Aguas Calientes nach Bedarf. Am Nachmittag fährt der Zug von Aguas Calientes nach Ollantaytambo oder Poroy ab. Transfer zum Hotel in Cusco.

Im Tourpreis inbegriffen:

  • privater Bustransport Cusco –  Soqma
  • englischsprachiger, professioneller Guide (4 Tage)
  • Koch und alle Mahlzeiten (bis Mittagessen des 3. Tages)
  • Zelte und Campingmatten, Esszelt, Kochzelt, Stühle etc.
  • Packferde für Essen, Ausrüstung u. 5 kg persönl. Gepäck p.P.
  • Notfallpferd (mit Sattel)
  • Eintritt nach Machu Picchu
  • entrance fee to Machu Picchu
  • 1 Nacht im DZ in Hostal in Aguas Calientes incl. Frühstück
  • Zugfahrt Ollantaytambo – Aguas Calientes am 3. Tag
  • Zugrückfahrt ab Aguas Calientes & Transfer zum Hotel in Cusco
  • Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (ausleihbar)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Bus nach Machu Picchu (4. Tag, +13 US$)
  • z.T. Trinkwasser (va. 4. Tag)
  • extra Pferd f. persönliches Gepäck
  • Eintritt Wayna Picchu (+18 US$, limitiert)
  • Mahlzeiten in Aguas Calientes
Download PDF
Get more information
Book now

LARES TREK – 4 TAGE

LARES TREK – 4 DAYS

Lares Trek mit Machu Picchu

4 Tage

ab 2 Personen
Maximale Gruppengröße: 6 Personen

Dies ist ein landschaftlich reizvoller Trek durch verschiedene andine Dörfer, vorbei an Bergseen und schneebedeckten Bergen. Höchster Punkt: 4700 m

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Um 5:30 holen wir Sie an Ihrem Hotel ab und fahren mit dem privaten Minibus 1 ½ Stunden zum Startpunkt unserer Wanderung: Huaran, auf 3000 m. Von hier wandern wir stetig bergauf zur Dorfgemeinschaft Cancha Cancha. Der Weg führt uns durch ein eindrucksvolles Tal, am Fluss entlang durch alte Polylepiswälder. Dieser Vegetationstyp ist sehr interessant, um Kolibris, Fliegenfänger und Tyrannen zu beobachten. Wir wandern heute ca. 6 Stunden und übernachten in Zelten auf ca. 3800 m oberhalb der Dorfgemeinschaft Cancha Cancha.

Nach einem zeitigen Frühstück geht es weiter bergauf. Dieser Tag ist der schwierigste Tag des Treks, denn wir überqueren den 4700 m hohen Pachacuteq Pass. Der Blick von hier ist atemberaubend, wir sehen die Gletscher des Pitusiray und Sahuasiray (5800m) direkt vor uns. Beim Abstieg kommen wir an mehreren Bergseen vorbei. Ausserdem sehen wir Alpaka-, Lama- und Schafherden und können Wild, Viscachas, Anden Gänse, mit etwas Glück den seltenen Giant Coot, Puna Habicht oder den eindrucksvollen Anden Kondor beobachten. Wir campen auf ca. 3800 m, nahe der Gemeinde Quishuarani. (Wenn wir früh ankommen, besteht die Möglichkeit noch etwas weiter zu wandern und den 2. Pass (Willcaccasa) zu überqueren; dann campen wir nahe dem Dorf Cuncane.)

Heute erklimmen wir den 2. Pass am Willcaccasa Berg: 4450 m. Wieder werden wir nach dem anstrengenden Aufstieg für die Mühe mit eindrucksvollen Blicken auf die Anden, ihre Täler und Bergseen belohnt. Nach dem Abstieg kommen wir zum Dorf Cuncani auf 3900 m. Von dort geht es weiter bergab ins Lares Tal zu den heissen Quellen, wo wir ein wohlverdientes Bad nehmen können. Unser Minibus holt uns ab, um uns nach Ollantaytambo zu bringen. Dort nehmen wir am Nachmittag den Zug nach Aguas Calientes. Kurze Besprechung zur Machu Picchu Tour mit dem Guide. Übernachtung im Hostal (DZ mit Bad).

Nach einem zeitigen Frühstück wandern wir (ca. 1Std 15 Min oder fahren wir mit dem Bus) hinauf zu den Ruinen von Machu Picchu (die Tore öffnen um 6 Uhr, Besuch je nach Ticketzeit), wo wir mit dem Guide eine ca. 2 stündige Führung durch die Anlage unternehmen. Danach haben wir freie Zeit, z.B. zum Besuch der Inka Brücke oder zum Ersteigen des Wayna Picchu (Extraticket). Rückkehr nach Aguas Calientes nach Bedarf. Am Nachmittag fährt der Zug von Aguas Calientes nach Ollantaytambo oder Poroy ab. Transfer zum Hotel in Cusco.

Im Tourpreis inbegriffen:

  • privater Bustransport Cusco – Huaran, Lares – Ollanta
  • englischsprachiger, professioneller Guide
  • Koch und alle Mahlzeiten (bis Mittagessen des 3. Tages)
  • Zelte und Campingmatten, Esszelt, Kochzelt, Stühle etc.
  • Packferde für Essen, Ausrüstung u. 5 kg persönl. Gepäck p.P.
  • Notfallpferd (mit Sattel)
  • Eintritt nach Machu Picchu
  • 1 Nacht im DZ in Hostal in Aguas Calientes incl. Frühstück
  • Zugfahrt Ollantaytambo – Aguas Calientes am 3. Tag
  • 1 Nacht im DZ in Hostal in Aguas Calientes incl. Frühstück
  • Zugrückfahrt ab Aguas Calientes & Transfer bis zum Hotel in Cusco
  • Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (ausleihbar)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Bus nach Machu Picchu (4. Tag, +13 US$)
  • z.T. Trinkwasser (va. 4. Tag)
  • extra Pferd f. persönliches Gepäck
  • Eintritt Wayna Picchu (+18 US$, limitiert)
  • Mahlzeiten in Aguas Calientes
Download PDF
Get more information
Book now

CHOQUEQUIRAO TREK – 4 Tage

CHOQUEQUIRAO TREK – 4 DAYS

Choquequirao Trek

4 Tage

min. 2 Personen
Maximale Gruppengrösse: 6 Personen

Dieser Trek führt Sie zum geheimnisvollen, letzten Rückzugsgebiet der Inkas. Choquequirao (3.033 m) ist ein archäologischer Komplex, der sich noch in der Säuberungs- und Restaurations-Phase befindet. Er liegt in der Nähe des Salkantay Berges (6.271 m) und oberhalb des Rio Apurimac Canyons. Sie wandern durch spektakuläre Gebirgslandschaften mit Trockenwald und Nebelwald. Höchster Punkt: 3033 m.

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Um 4:30 Uhr holen wir Sie an Ihrem Hotel ab, um ca. 4 Std. mit unserem privaten Minibus bis nach Cachora (3100m) zu fahren. Während wir dort frühstücken werden die Pferde mit dem Gepäck für die Wanderung fertig gemacht. Heute wandern wir 20 km, zuerst führt der Weg bergab, dann eben, um dann zum Capuliyoc Pass etwas anzusteigen. Hier bietet sich uns ein atemberaubender Anblick auf das Canyon des Rio Apurímac. Der Weg führt weiter nach Coca Masana (2250m) und später abwärts zur Playa Rosalina am Ufer des Rio Apurímac, dem Hauptzufluss des Amazonas. Camp auf 1550 m (alternativ campen wir etwas oberhalb in Chiquisca).

Nach einem zeitigen Frühstück überqueren wir die Brücke über den Rio Apurímac und wandern bergauf, erst ist der Weg steil und führt durch Opuntienpflanzungen, später durch Nebelwald, bis zum Camp bei Choquequirao, wo wir etwa gegen 15 Uhr ankommen. Nach der Ankunft besichtigen wir bereits einen Teil der Ruinen. Der Blick auf den Canyon ist sehr eindrucksvoll und mit etwas Glück können wir Andenkondore über den Bergen kreisen sehen. Camp in Choquequirao, 3033 m.

Morgens nach dem Frühstück haben wir noch einmal Gelegenheit, die Ruinen zu besichtigen. Der Guide zeigt uns die Terrassenanlagen mit Lamas aus Stein in den Wänden. Danach beginnen wir mit der Rückkehr nach Santa Rosa, wo wir zu Mittag essen und anschließend geht es weiter bergab bis zur Playa Rosalina. Eventuell können wir uns am Rio Apurímac kurz erfrischen, dann schlagen wir unser Camp auf. Wenn wir früh dran sind wandern wir bis Chiquisca weiter.

Heute starten wir möglichst früh, denn es geht wieder bergauf, zurück nach Chiquisca und zum Capuliyoc Pass. Während des Aufstiegs haben wir einen anderen Blick auf das Apurímac Tal und sehen den Padrejoc Berg vor uns. Wir wandern weiter bis Cachora, für ein wohlverdientes Mittagessen. Hier wartet der Minibus auf uns, um uns nach Cusco zurückzubringen. Ankunft am Nachmittag, Transfer zum Hotel.

Im Tourpreis inbegriffen:

  • privater Minibus Cusco – Cachora – Cusco
  • englischsprachiger, professioneller Guide
  • 2 Mann –Zelte und Campingmatten, Kochzelt, Esszelt, Tisch & Stühle
  • Koch, Kochausrüstung und 3 Mahlzeiten täglich (ausgenommen Abendessen am 4. Tag)
  • Führer und Packpferde (für Essen und Ausrüstung sowie bis 5 kg persönl. Gepäck p. Pers.)
  • Eintritt zu den Ruinen von Choquekirao
  • Notfallpferd mit Sattel
  • Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (im Büro ausleihbar)
  • Wanderstöcke (optional)
  • z.T. Trinkwasser (v.a. 1. und 4. Tag)
  • extra Pferd für persönliches Gepäck (wenn mehr als 5 kg p. Pers.)
Download PDF
Get more information
Book now

SALKANTAY TREK – 4 TAGE

SALKANTAY TREK – 4 DAYS

Salkantay – Machu Picchu Trek

4 Tage

min. 2 Personen
Maximale Gruppengrösse: 6 Personen

Dies ist ein Alternativ Trek nach Machu Picchu, vorbei am schneebedeckten Salkantay
Berg und durch Nebelwaldvegetation. Höchster Punkt: 4600 m ü. NN

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Um 4:30 Uhr holt der Guide Sie an Ihrem Hotel ab, um mit dem Minibus nach Mollepata und weiter bergauf bis Soraypampa (3850m), am Ende der Straße, zu fahren. Hier treffen wir die Pferde und ihre Führer. Während wir mit Blick auf den schneebedeckten Salkantay (6240m) frühstücken werden die Pferde beladen. Danach beginnen wir bergauf zu wandern bis zum Pass auf 4600 m. Oben genießen wir den Ausblick, dann folgt der Abstieg zum Camp in Chaullay auf 3000 m (oder Collpapampa, einem anderen Camp etwas weiter unten,) welches wir am Nachmittag erreichen. Nach Ankunft gibt es einen Tee & Snack, später dann Abendessen.

Nach dem Frühstück wandern wir bergab Richtung Lucmabamba, dem Tal des Rio Santa Teresa folgend. Auf dem Weg passieren wir Wasserfälle und genießen die Aussicht auf die umliegenden, schneebedeckten Berge. Mit abnehmender Höhe verändert sich die Vegetation im Tal merklich: wir sehen Orchideen und Begonien und können verschiedene Vogelarten beobachten. Camp in Lucmabama (oder Playa), auf 1950 m. Beim Tee gibt uns der Guide ein kurzes Briefing für den nächsten Tag.

Heute geht es weiter bergab, durch versch. Plantagen, wie z.B. Kaffee, Bananen, Yuca, Passionsfrucht. Hinter Lucmabamba geht es ca. 2,5 Stunden steil bergauf bis nach Llactapata (2650m), wo wir eine kleine Inkaruine besichtigen und in der Ferne Machu Picchu am gegenüberliegenden Berg sehen können. Dann geht es wieder bergab zum Rio Urubamba. Wir haben Gelegenheit Tukane, Andenklippenvögel (Gallito de las Rocas), Quetzals, Kolibris und Enten zu beobachten. Nach dem Mittagessen folgen wir dem Rio Urubamba bis nach Aguas Calientes. Alternativ gibt es einen einfacheren Weg über Santa Teresa und durch das Urubambatal, der zum Teil gefahren werden kann (per Auto od. Zug, nicht inklusive). Am Nachmittag erreichen wir Aguas Calientes (2050m), kurze Besprechung mit dem Guide für den Besuch in Machu Picchu am nächsten Morgen. Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad im Hostal.

Nach einem zeitigen Frühstück (oder mit eingepacktem Frühstück) laufen wir hinauf zu den Ruinen von Machu Picchu (optional: Bus ab 5:30 Uhr, nicht inklusive). Die Anlage öffnet um 6 Uhr (Besuch je nach Ticketzeit). Dort bekommen wir eine ca. 2 – 2,5 stündige Führung und haben danach freie Zeit, z.B. zum Ersteigen des Wayna Picchu (Zusatzticket), Besuch der Inka Brücke oder für andere Erkundungen auf eigene Faust. Anschließend kehren wir nach Aguas Calientes zurück, von wo nachmittags der Zug abfährt. Ankunft und Transfer zum Hotel in Cusco.

Im Tourpreis inbegriffen:

  • Abholung am Hotel
  • privater Kleinbus bis Soraypampa
  • englischspr. Guide für die Wanderung und Machu Picchu
  • Pferde für Essen u. Ausrüstung (incl. 5 kg persönl. Gepäck)
  • Notfallpferd (mit Sattel)
  • Camping Ausrüstung (2 Mann – Zelte und Matten)
  • Esszelt, Tische und Stühle
  • Koch & alle Mahlzeiten bis z. Mittagessen des 3. Tages
  • Eintritt nach Machu Picchu
  • 1 Nacht im DZ in Hostal in Aguas Calientes incl. Frühstück
  • Zugticket von Aguas Calientes nach Ollanta oder Poroy und Transfer nach Cusco
  • Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (ausleihbar)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Mahlzeiten in Aguas Calientes
  • z.T. Trinkwasser (va. am 4. Tag)
  • Bus nach Machu Picchu am 4. Tag (+ 13 US$)
  • Eintritt Wayna Picchu (+ 18 US$, limitiert)
  • extra Pferd für persönl. Sachen (wenn über 5 kg)

 

Download PDF
Get more information
Book now

LARES TREK – 3 DAYS

LARES TREK – 3 DAYS

Lares Trek mit Machu Picchu

3 Tage

min. 2 Personen
Maximale Gruppengrösse: 6 Personen

Dies ist ein landschaftlich reizvoller Trek durch andine Dörfer und vorbei an Bergseen und schneebedeckten Bergen. Höchster Punkt: 4700 m

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Um 4:30 Uhr holen wir Sie an Ihrem Hotel ab, um mit dem privaten Bus 3,5 Stunden bis zum Startpunkt unserer Wanderung zu fahren: Das Dorf Quishuarani (3750 m). Von hier wandern wir bergauf zum 4540 m hohen Pachacuteq Pass. Der Blick von hier ist atemberaubend, wir sehen die Gletscher des Pitusiray und des Sahuasiray direkt vor uns. Beim Abstieg kommen wir an mehreren Bergseen vorbei. Außerdem sehen wir Alpaka-, Lama- und Schafherden und können Wild, Viscachas, Anden Gänse, mit etwas Glück den seltenen Giant Coot (Fulica gigantea) oder den Puna Habicht beobachten. Wanderzeit heute ist etwa 7 bis 8 Stunden. Wir campen auf 3800 m, in der Nähe der Dorfgemeinschaft Cancha Cancha.

Nach dem Frühstück geht es von Cancha Cancha aus bergab, am Rio Cancha Cancha entlang. Der Weg führt uns durch ein eindrucksvolles Tal mit alten Polylepiswäldern. Dieser Vegetationstyp ist sehr interessant, um Kolibris, Fliegenfänger und Tyrannen zu beobachten. Wir wandern heute ca. 5 bis 6 Stunden und erreichen am frühen Nachmittag Huaran, ein Dorf im Heiligen Tal. Unser Bus wartet auf uns, um uns nach Ollantaytambo zu bringen. Am Nachmittag nehmen wir von hier den Zug nach Aguas Calientes. Übernachtung in Doppelzimmern im Hostal.

Wir frühstücken vor Sonnenaufgang und nehmen dann den Bus oder laufen hinauf zu den Ruinen von Machu Picchu (die Tore öffnen um 6 Uhr, Besuch je nach Ticketzeit ), wo wir eine ca. 2 stündige Führung durch die Anlage bekommen und danach noch freie Zeit, z.B. zum Ersteigen des Wayna Picchu (Buchung vorab nötig) oder für eigene Erkundungen haben. Am Nachmittag fährt der Zug von Aguas Calientes ab. Transfer bis zum Hotel in Cusco.

Im Tourpreis inbegriffen:

  • privater Bustransport Cusco - Quishuarani, Huaran - Ollanta
  • englischsprachiger, professioneller Guide
  • Koch und alle Mahlzeiten (bis Mittagessen des 2. Tages)
  • Zelte und Campingmatten, Esszelt, Kochzelt, Stühle etc.
  • Pferde für Essen, Ausrüstung u. 5 kg persönl. Gepäck p. Pers.
  • Eintritt nach Machu Picchu
  • Zugfahrt Ollantaytambo – Aguas Calientes am 2. Tag
  • eine Nacht im DZ in Hostal in Aguas Calientes incl. Frühstück
  • Zugfahrt ab Aguas Calientes & Transfer bis zum Hotel in Cusco
  • Notfallpferd & Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (ausleihbar)
  • z.T. Trinkwasser (va. 3. Tag)
  • extra Pferd f. persönl. Sachen
  • Wayna Picchu (+ 18 US$, limitiert)
  • Bus nach Machu Picchu (+ 13 US$)
  • Mahlzeiten in Aguas Calientes
  • Wanderstöcke (optional)
Download PDF
Get more information
Book now

CHOQUEQUIRAO TREK – 5 TAGE

CHOQUEQUIRAO TREK – 5 DAYS

Choquequirao Trek – 5 Tage

5 Tage

ab 2 Personen
Maximale Gruppengröße: 6 Personen

Dieser Trek führt Sie zum letzten Rückzugsgebiet der Inkas. Choquequirao (3.033 m) ist ein archäologischer Komplex, der sich noch in der Restaurations-Phase befindet. Er liegt in der Nähe des heiligen Salkantay Berges (6.271 m) und oberhalb des Rio Apurímac Canyons. Sie wandern durch spektakuläre Gebirgslandschaften.
Bei diesem Trek haben Sie einen kompletten Tag zur Erkundung der Ruinen! Höchster Punkt: 3033 m.

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Um 4:30 Uhr holen wir Sie an Ihrem Hotel ab, um ca. 4 Std. mit unserem privaten Minibus bis nach Cachora (3100m) zu fahren. Eventuell kurzer Stop in Saywite, einem riesigen von den Inka behauenen Felsblock, der nicht weit von der Strasse zu sehen ist. Während wir in Cachora frühstücken werden die Pferde mit dem Gepäck für die Wanderung fertig gemacht. Heute wandern wir 22 km, zuerst führt der Weg bergab, dann eben, um dann zum Capuliyoc Pass etwas anzusteigen. Hier bietet sich uns ein atemberaubender Anblick auf das Canyon des Rio Apurímac. Der Weg fuehrt weiter uebe Coca Masana ( 2250m) und später abwärts zur Playa Rosalina am Ufer des Rio Apurímac, dem Hauptzufluss des Amazonas. Camp auf 1550 m (alternativ campen wir etwas oberhalb in Chiquisca, 1900m).

Nach einem zeitigen Frühstück überqueren wir die Brücke über den Rio Apurímac und wandern bergauf, erst ist der Weg steil und führt durch Opuntienpflanzungen, später durch Nebelwald, bis zum Camp bei Choquekirao, wo wir etwa gegen 15 Uhr ankommen. Nach der Ankunft besichtigen wir bereits einen Teil der Ruinen. Der Blick auf den Canyon ist sehr eindrucksvoll und mit etwas Glück können wir Andenkondore über den Bergen kreisen sehen. Camp in Choquequirao, 3033 m.

Heute haben wir einen ganzen Tag, um die gesamte Ruinenanlage sowie die nahegelegenen Terrassen mit Lamas aus Stein in den Wänden zu besichtigen. Nur etwa die Hälfte der Ruinen sind freigelegt, es gibt also ständig Neues zu sehen. Das Erkunden von Choquekirao ist mit Wanderungen durch den Nebelwald verbunden, sodass wir auch einiges der Flora und Fauna dieser Region kennenlernen. Halten Sie nach Kondoren Ausschau! Camp in Choquequirao, 3033 m.

Morgens nach dem Frühstück beginnen wir mit der Rückkehr nach Santa Rosa, einem alten Haciendagebäude, wo wir bei erstklassiger Aussicht zu Mittag essen. Anschließend geht es weiter bergab bis zur Playa Rosalina. Eventuell können wir uns am Rio Apurimac kurz erfrischen, dann wandern wir bereits wieder etwas bergauf bis nach Chiquisca (1900m), wo wir unser Camp aufschlagen.

Heute starten wir möglichst früh, denn es geht wieder bergauf, zurück nach Coca Masana und zum Capuliyoc Pass. Während des Aufstiegs haben wir einen anderen Blick auf das Apurímac Tal und sehen den Padrejoc Berg vor uns. Wir wandern weiter bis Cachora, für ein wohlverdientes Mittagessen. Hier wartet der Minibus auf uns, um uns nach Cusco zurückzubringen. Ankunft am Nachmittag, Transfer zum Hotel.

Im Tourpreis inbegriffen:

  • privater Minibus Cusco – Cachora – Cusco
  • englischsprachiger, professioneller Guide
  • 2 Mann –Zelte und Campingmatten, Kochzelt, Esszelt, Tisch & Stühle
  • Koch, Kochausrüstung und 3 Mahlzeiten täglich (ausgen. Abendessen am 5. Tag)
  • Führer und Packpferde (für Essen und Ausrüstung sowie bis 5 kg persönl. Gepäck p. Pers.)
  • Notfallpferd mit Sattel
  • Eintritt zu den Ruinen von Choquekirao
  • Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (im Büro ausleihbar)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Eintritt zum Stein von Saywite
  • z.T. Trinkwasser (v.a. 1. und 5. Tag)
  • extra Pferd für persönliches Gepäck (wenn mehr als 5 kg p. Pers.)
Download PDF
Get more information
Book now

YANACOCHA TREK – 2 TAGE

YANACOCHA TREK – 2 DAYS

Yanacocha Trek

2 Tage

ab 2 Personen
Maximale Gruppengröße: 6 Personen

A beautiful trek with old polylepis forest and great views. You visit an andean lake above the Sacred Valley of the Inkas.

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Wir holen Sie um 6:30 Uhr am Hotel ab und fahren ca. 1 Stunde bis nach Huayo Kari im Heiligen Tal. Hier treffen wir die Pferde und Pferdeführer. Wir beginnen unsere Wanderung bergauf Richtung Yanacocha, dies dauert ca. 4 Stunden. Während der Wanderung können wir Vögel wie z.B. Kolibris und Enten sehen und wir wandern auch durch den hier typischen Polylepis Wald. Wir erreichen den Yanacocha See und übernachten in Zelten in dessen Nähe, auf ca. 3800 m. Nach dem Mittagessen wandern wir noch ca. 2 ½ Stunden weiter durch die Puna auf über 4000m bis zum Fuße der Berge San Juan und Chicon. Während der Wanderung haben wir einen weiten Blick über das Tal. Wir campen hier oder wenn wir früh dran sind können wir noch 40 Minuten weiter bergab wandern, um auf etwas geringerer Höhe zu übernachten.

Nach dem Frühstück wandern wir bergab bis zum Dorf San Juan, von wo aus wir durch Polylepiswald ins Heilige Tal hinab wandern. Hier finden wir auch Bromelien, Orchideen und Obstbäume. An Terrassenanlagen vorbei geht es weiter hinab bis zum Dorf Yucay. In Yucay angekommen erwartet uns das Mittagessen. Hier holt unser Minibus uns ab und bringt uns entweder zurück nach Cusco oder nach Ollantaytambo (von wo wir den Zug nach Aguas Calientes nehmen können).

Im Tourpreis inbegriffen:

  • privater Minibus: Cusco – Huayo Kari – Cusco (oder Ollantaytambo)
  • professioneller, englischsprachiger Guide
  • Pferde für Lebensmittel und Campingausrüstung sowie für max. 5 kg pers. Gepäck
  • Pferdeführer, Notfallpferd mit Sattel
  • Camping Ausrüstung (Zelte, Matten, Esszelt, Tische und Stühle)
  • Koch und alle Mahlzeiten bis zum Mittagessen 2. Tag, Snacks
  • Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (können Sie bei uns ausleihen)
  • extra Trinkwasser
  • alkoholische Getränke

Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Verlängerung per Zug nach Machu Picchu (3. Tag)

Download PDF
Get more information
Book now

HUCHUY QOSQO TREK – 2 TAGE

HUCHUY QOSQO TREK – 2 DAYS

Huchuy Qosqo Trek

2 Tage

ab 2 Personen
Maximale Gruppengröße: 6 Personen

Dieser Trek beginnt in der Nähe von Cusco und führt über die Puna (Andenhochland) und hinab zum Heiligen Tal. Es ist ein wenig besuchter Trek mit Besuch der archäologischen Stätte von Huchuy Qosqo.

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Um 7 Uhr holen wir Sie von Ihrem Hotel ab und bringen Sie nach Sacsayhuaman oder Corao, wo die Pferde auf uns warten. Heute wandern wir ca. 6 - 7 Stunden, erst gehen wir bergauf bis auf 4000m und dann hinab zum Dorf Pukamarka. Auf dem Weg bieten sich uns wunderschöne Ausblicke. Wir wandern durch Puna Grassland mit einigen Kartoffelplantagen und wir passieren zwei Seen: Suyllo Cocha und Qori Cocha, wo wir die Andenmöwe, neotropische Kormorane, gefleckte Krikenten, Puna Teal und Berg Karakaras sehen können. Während des Treks werden wir auch Lamas und Schafherden sehen, die in den Bergen weiden. Am Nachmittag folgen wir dem Fluss, um nach Pukamarka (3100 m) zu gelangen, wo wir unser Camp aufschlagen. Am Rande des Dorfes können wir Teile von Inkamauern besichtigen.

Nach dem Frühstück wandern wir weitere 1 ½ Std. bis nach Huchuy Qosqo. Direkt hinter Pukumarka wandern wir durch eine eindrucksvolle Schlucht mit Holzbrücken. Weiter unterhalb können wir allmählich die Terassen von Huchuy Qosqo sehen. In Huchuy Qosqo angekommen, erhalten wir eine Erklärung zur Ruinenstätte und der Inkakultur. Wir genießen den Blick auf das unter uns liegende Heilige Tal. Danach gehen wir ca 2 Std. weiter bergab bis nach Lamay. Unser Bus wartet im Dorf auf uns, um uns zurück nach Cusco oder nach Ollantaytambo zu bringen. Von Ollantaytambo können Sie nachmittags den Zug nach Aguas Calientes (Machu Picchu) nehmen.

Im Preis inbegriffen:

  • Privattransfer Hotel – Sacsayhuaman od. Corao
  • Englischsprachiger, professioneller Guide
  • Koch und Mahlzeiten (Tag 1: M, A Tag 2: F, M) u. Trinkwasser
  • Pferde und Pferdeführer für die Ausrüstung, Notfallpferd mit Sattel
  • Zelte und Campingmatten, Esszelt etc.
  • Eintritt zu den Ruinen von Huchuy Qosqo
  • Privater Transport Lamay – Cusco oder Lamay – Ollantaytambo
  • Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (können Sie bei uns ausleihen)
  • extra Trinkwasser
  • alkoholische Getränke

Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Verlängerung per Zug nach Machu Picchu (3. Tag)

Download PDF
Get more information
Book now

CHOQUEQUIRAO TREK – 8 TAGE

CHOQUEQUIRAO TREK – 8 DAYS

Choquequirao nach Machu Picchu Trek

8 Tage

ab 2 Personen
Maximale Gruppengröße: 6 Personen

Auf diesem Trek besuchen Sie 2 Ruinenstätten der Inkas und erleben atemberaubende Land-schaften. Mit mehreren Pässen sehr anstrengend, aber auch sehr lohnend. Höchster Punkt: 4668 m

Wichtig: Dieser Trekablauf ist variabel und kann je Wandertempo u./ od. Witterung angepasst oder geändert werden.

Programm

Um 4:20 Uhr früh holen wir Sie von Ihrem Hotel ab, um ca. 4 Std. Per Bus bis nach Cachora zu fahren. Während die Gruppe frühstückt werden die Pferde mit dem Gepäck für die Wanderung fertig gemacht. Heute wandern wir 22 km, zuerst in der Ebene und später abwärts zur Playa Rosalina am Ufer des Rio Apurímac, dem Hauptzufluss des Amazonas. Camp auf 1550 m.

Nach einem zeitigen Frühstück wandern wir bergauf, erst durch Opuntienpflanzungen, später durch Nebelwald, bis zu den Ruinen von Choquekirao, an denen wir gegen 15 Uhr ankommen. Nach der Ankunft besichtigen wir die Ruinen. Der Blick auf den Canyon ist sehr eindrucksvoll und wir können Andenkondore über den Bergen kreisen sehen. Camp in Choquequirao, 3033 m.

Heute geht es zuerst bergauf bis auf 3299m und dann bergab zum Rio Blanco auf 1909 m. Auf dem Weg kommen wir an den Pinchiunuyoj Ruinen mit Inka Terrassen vorbei. Wir können die allmähliche Veränderung der Vegetation und das Auftreten versch. Orchideen- wie Vogelarten beobachten; auf etwa 2750 m sehen wir eine Cocaplantage. Vom Rio Blanco steigen wir etwa 3 Stunden hoch bis nach Maizal. Camp auf 3000 m.

Von Maizal geht es weiter bergauf; wir kommen an den Aushölungen der ´Victoria Minen` vorbei, die bereits von den Inka genutzt wurden. Kurz vor dem Pass auf 4154 m gehen wir auf original gepflasterten Inkawegen, danach geht es bergab bis zu unserem Camp auf 3800 m.

Nach dem Frühstück geht es langsam bergauf zum zweiten und höchsten Pass mit 4668 m. Die Aussicht auf die schneebedeckten Berge, insbesondere den Sacsarayoj und Padreyoj, ist spektakulär. Wie schlagen unser Camp auf 3632 m in Totora auf.

Heute gehen wir bergab, durch den Nebelwald zum Rio Totora. Unterwegs können wir viele Vögel, insbesondere Kolibris, versch. Spechtarten sowie Orchideen und Begonien beobachten. Am Nachmittag erreichen wir Playa auf 2125 m, wo wir übernachten.

Heute geht es zum letzen mal bergauf bis nach Llactapata auf 2810 m, was etwa 3 Stunden dauert; von dort haben wir bereits einen schönen Blick auf Machu Picchu. Nach einer guten Pause gehen wir weiter bis zum Wasserkraftwerk am Rio Urubamba. Von hier können wir weiter am Fluss entlang wandern bis Aguas Calientes oder um 16 Uhr den Zug nehmen (nicht inkl.). Übernachtung im Hostal (DZ mit Bad).

Nach einem zeitigen Frühstück wandern (oder fahren wir mit dem Bus) hinauf nach Machu Picchu, wo wir ca. 2 1/2 Stunden durch die Ruinenanlage geführt werden. Danach haben wir freie Zeit für eigene Erkundungen und um event. den Wayna Picchu zu besteigen. Rückkehr nach Aguas Calientes, um am Nachmittag den Zug zurück nach Cusco zu nehmen.

Im Tourpreis inbegriffen:

  • privater Bus nach Cachora
  • englischsprachiger, professioneller Guide für 8 Tage
  • Führer und Packpferde für Lebensmittel u. Ausrüstung (incl. 5 kg persönl. Gepäck pro Person)
  • Notfallpferd mit Sattel
  • 2 Mann- Zelte und Matten, Esszelt, Tisch & Stühle
  • Koch, 3 Mahlzeiten pro Tag und Trinkwasser (bis zum Mittagessen des 7. Tages)
  • 1 Nacht im DZ im Hostal in Aguas Calientes incl. Frühstück
  • Eintritte zum Trail und zu den Ruinen Choquequirao & Machu Picchu
  • Zugrückfahrt ab Aguas Calientes (8. Tag)
  • Transfer bis nach Cusco (8. Tag)
  • Erste Hilfe Koffer

Nicht inbegriffen:

  • Schlafsack (kann ausgeliehen werden)
  • Wanderstöcke (empfohlen)
  • Mahlzeiten in Aguas Calientes (A, M)
  • Bus hinauf nach Machu Picchu (+ 13 US$ p. P.)
  • extra Pferd für persönliches Gepäck
  • optional: Pferd zum Reiten
  • z.T. Trinkwasser (v.a. 1. und 8. Tag)
  • Eintritt Wayna Picchu (+ 18 US$)
Download PDF
Get more information
Book now